Bestpreis bei Direktbuchung

Von der Obstplantage zum familiären Komforthotel…

Noch in den vierziger Jahren erntete Julius Georg Heusser auf dem heutigen Hotelgelände Äpfel und Birnen und kelterte das Obst zu Säften. Wenn man ihm damals prophezeit hätte, dass an dieser Stelle einmal ein 200-Betten-Hotel stehen würde, hätte er sicherlich ungläubig sein Haupt geschüttelt.

Die Idee, auf dieses Gelände ein Hotel zu bauen, kam von Georg Heusser, seinem Sohn, der von Beruf Chemiker war.

1953 eröffnet er den ersten Abschnitt des Hotels. Dieses Gebäude steht heute noch an der Seebacher Straße, direkt an der heutigen Hoteleinfahrt. Durch viele Umbauten und Modernisierungen, ist es jedoch nicht mehr mit dem damaligen Haus zu vergleichen.

Die große Geländefläche der Obstplantage wurde umgewandelt in einen schönen Garten. Und damit hatte das Hotel auch seinen Namen

GARTENHOTEL HEUSSER

Nachdem Georg Heusser mit seinem Gartenhotel offensichtlich eine Bedarfslücke erkannt hatte, und die Kapazitäten nicht mehr ausreichten, baute er auf das direkt daneben gelegene Grundstück einen weiteren Hoteltrakt mit 50 Hotelzimmern und Hallenbad. Damit hatte das Hotel mit insgesamt 84 Zimmern eine beachtliche Größe.

Es gab nur wenige bekannte Schauspieler und Sänger aus der Nachkriegszeit, die nicht schon im „Heusser“ genächtigt hatten.

Rudolf Schock, Nadja Tiller, Heidelinde Weis, O.W. Fischer, Erik Ode sind nur eine kleine Auswahl der großen Zahl von prominenten Gästen des Hotels.

Georg Heusser führte das Hotel bis zu seinem Tode. Er starb 1982 im Alter von 82 Jahren.

Danach übernahm die Erbengemeinschaft Heusser das Hotel und führte es weitere 5 Jahre.

Zu Beginn des Jahres 1987 wurde der gesamte Komplex an die Familie Köhler aus Kaiserslautern verkauft. Die Köhlers hatten Erfahrung aus dem Hotelgeschäft mitgebracht, führten Sie doch bereits seit fast 10 Jahren das Seehotel Gelterswoog bei Kaiserslautern.

Unter der Leitung der Familie Köhler vollzog sich ein enormer Umwandlungsprozeß. Aus dem seinerzeitigen Hotel garni entwickelte sich ein Urlaubs- und Seminarhotel, das sich mit seinen Einrichtungen sehen lassen kann.

Die Grundvoraussetzung hierzu waren ein Restaurant-Neubau und ein Verbindungsgang zwischen den beiden Hotelgebäuden, die 1988 gebaut wurden.

Nach der Komplettrenovierung sämtlicher Hotelbäder, stand die Gestaltung der Einfahrt und des Hofes an.

Nach der Überdachung des Flachdaches des oberen Hotelgebäudes 1997, entstanden an dieser Stelle 4 Juniorsuiten und 3 Banketträume.
1999 entstand auf dem Restaurantdach ein neues Hotelgebäude mit 10 weiteren Zimmern und Suiten, 3 Banketträumen, sowie einem Verbindungsgang zur Rezeption. Auch eine große Hotelbar, ein unterirdischer Verbindungsgang zum Hallenbad und die Räume der Beautyfarm erweiterten von da an die Hoteleinrichtungen.

Daneben wurde kontinuierlich renoviert und verbessert. Aus jeweils 2 kleineren Hotelzimmern, entstand ein großes modernes Zimmer, so dass sich die Gesamtzimmeranzahl trotz Neubauten auf 80 reduzierte.

2003 verwandelte sich die Gartenanlage am vorderen Haus in einen japanischen Garten mit großem Teehaus, welches seitdem eine ganz besondere Möglichkeit ist, Empfänge, Kaffee- und Kuchen Gesellschaften und Grillpartys zu veranstalten. 2004 wurde diese Anlage um den balinesischen Wassergarten erweitert.

Im September 2007 wurde die bisher größte Investition vollendet. In einem dreigeschossigen Neubau oberhalb des Hallenbades entstand Heussers Wellnessoase mit verschiedenen Saunen, Dampfbad, Erlebnisduschen, herrlichen Ruheräumen und vielem mehr. Darüber entstanden 11 DeLuxe Zimmer mit größtem Komfort. Außerdem wurde ein neuer großer Parkplatz gebaut, somit stehen den Gästen insgesamt 110 Parkplätze kostenfrei zur Verfügung.

Im Spätjahr 2008 wurde damit begonnen die Attraktivität des Bankett und Tagungsraum „Rittergarten“ zu steigern. Dieser Raum sollte eine eigene Terrasse mit Zugang in die asiatische Gartenanlage bekommen. Damit verbunden waren eine Erweiterung  des Restaurants, um ein Kaminzimmer und die Umgestaltung des balinesischen Teils unserer Gartenanlage. Die Gartenanlage hat einen neuen Teich bekommen, in welchem sich seit dem Frühjahr 2009 Wasserschildkröten tummeln. Im neuen Kaminzimmer genießen unsere Gäste neben feinsten Speisen auch einen direkten Blick auf den Wasserfall in der neuen Teichanlage.

Nachdem unsere Gäste die neue Wellness Oase so begeistert annehmen, fällt im Jahr 2011 die Entscheidung den SPA-Bereich, um ein zusätzliches Gebäude zu erweitern. Im gleichen Atemzug steht die komplette Renovierung des Hallenbades auf dem Programm. Im April 2012 ist unser Hallenbad mit modernster Schwimmbadtechnik und in modernem Design fertig gestellt. Im August 2012 wurde der neue Wellnesspavillon mit 2 weiteren Ruheräumen und 5 zusätzlichen SPA –Behandlungsräumen eröffnet. Als besonderes Highlight erleben Sie  hier unser Float-Spa, in welchem Sie schwerelos in einer nahezu gesättigten Lösung aus Salz und Wasser schweben.

Neben den großen Investitionen und Umbauten wurden und werden die Hotelzimmer und Bäder fortlaufend renoviert und verfügen somit über höchsten Komfort.

Das Bestreben der Familie Köhler wird auch weiterhin auf stetige Verbesserung des Hauses ausgerichtet sein, um so dem Kunden, der das „Heusser“ als sein Quartier ausgewählt hat, Optimales an Leistung zu bieten.

4 Sterne Hotel Rheinland Pfalz

Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen.

OK, schließen